News

Was gibt’s Neues bei der
ersten reserve und im HR-Bereich?

Social Media beim 16. Personalentscheider-Netzwerktreffen

Social Media beim 16. Personalentscheider-Netzwerktreffen

Social Media beim 16. Personalentscheider-Netzwerktreffen

Baden-Baden
Über 60 Personalfach- und Führungskräfte aus Karlsruhe und der Region folgten der Einladung von erste reserve zum Netzwerktreffen rund um das Recruiting im Web 2.0!
Neues vom bundesweiten Hauptsponsor meinestadt.de und die Aktion „Leuchtturm der Region“ stellte Nadine Haaf vor. Die Initiative präsentiert mittelständische Unternehmen, die in besonderer Weise die Menschen, die Infrastruktur und damit das gesamte Erscheinungsbild einer Region prägen. Weiterführende Informationen finden Interessierte online.

Nach der Begrüßung durch Gastgeber Michael Spreen startete Joachim Dorschel der Bartsch Rechtsanwälte das Vortragsprogramm und beleuchtete die arbeitsrechtliche Bedeutung von „Social Media im Arbeitsverhältnis" mit allen Möglichkeiten und Gefahren. Von der Datengewinnung während des Recruitingprozesses, über die beruflichen und privaten Nutzung sozialer Netzwerke während der Beschäftigung bis hin zum Kündigungsgrund derselben – die Notwendigkeit der arbeitsrechtlichen Komponente wurde rasch klar und fordert zum Handeln auf.

Im Hauptvortrag begeisterte Berater, Trainer und Coach Josef Buschbacher die Zuhörer mit seinem zugleich lehrreichen und unterhaltsamen Vortrag „Social Media live erleben! Impulse für einen wirkungsvollen Auftritt im Web 2.0“ begeisterte. Gleich zu Beginn sorgte er mit seiner Forderung nach dem „Seitenwechsel“ für überraschte Mienen: „Wir Personaler googeln heute die Bewerber, aber die Bewerber googeln auch uns.“ Buschbacher berichtete von einem Experiment, in dem er Auszubildende dabei beobachtete, wie sie sich über Unternehmen und offene Stellen informieren. Klassische Stellenanzeigen in Zeitungen habe keiner der jungen Leute genutzt, sondern ausschließlich das Internet. Der gebürtige Schwabe erläuterte dem Publikum anschaulich den fortwährenden Medienwandel, sprach über klassische Medien (Stellenanzeigen), Neue Medien (Online-Stellenmarkt, Human Resources Websites), Soziale Medien (Netzwerke wie Facebook und Cloud Computing) und wagte den Ausblick zum Future-Web (Augmented Reality und Reale Virtualität).

Buschbacher forderte seine Zuhörer auf, sich klarzumachen, wie ihr Unternehmen im Hinblick auf eine attraktive HR-Website aufgestellt ist: „Mobile Endgeräte gewinnen immer mehr an Bedeutung, vor allem für junge Menschen. Nehmen Sie sich mal Ihr Handy und besuchen Sie Ihre eigene HR-Website. Können Sie alle Texte lesen, alle Bilder erkennen, alle Videos anschauen?“ Der Referent zeigte live nützliche, interessante, hilfreiche und auch beängstigende Internetseiten: Sinnvoll könne es sein, wenn Mitarbeiter auf der Website des Anbieters Kununu ihren Arbeitgeber oder Ausbildungsbetrieb bewerten, während Bizzwatch.de mit namentlichen Bewertungen von Chefs „bereits stark an Mobbing grenzen“, sagte Buschbacher, „und die Seite Chefduzen.de sogar soziale Sprengkraft besitzt“.

Er monierte, dass viele soziale Netzwerke, Blogs und Plattformen wie etwa Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn und Google+ oft nur laienhaft genutzt würden. Anhand von Beispielen zeigte er auf, welche Möglichkeiten heute bereits existieren, wie geschickt manche Unternehmen darin sind, die Wahrnehmung durch User im Internet zu steuern. Er ermutigte die Personalentscheider auch zu ungewöhnlichen Methoden, denn diese müssten einem selbst nicht gefallen, könnten aber trotzdem zielführend sein. Er riet zudem dazu, sich über die eigene Position klar zu werden: „Was muss ich tun, um auch in fünf Jahren noch ein Top-Personaler zu sein? Welche Ansprüche hat meine Zielgruppe heute und morgen? Wo liegen die Unterschiede in meiner heutigen und zukünftigen Arbeit?“

Den Abschluss des offiziellen Programms bildete die Verlosung: Der Hauptsponsor meinestadt.de verloste als Hauptpreis eine „Premium-Stellenanzeige-Maximal“ und ein Mobile Power Pack für unterwegs mit Powertube, Multi-Touch-Pen und Display Cleaner! Als zweiten Preis verloste der Städtesponsor KON-PART einen Buchtipp von Josef Buchschbacher: „Deutschland 2013: Wie wir in Zukunft leben“. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Im Anschluss hatten die Teilnehmer bei leckerem Barbecue und Getränken die Möglichkeit zum Austausch mit Kollegen und Referenten. Die Netzwerktreffen haben sich mittlerweile fest im Kalender der Personalentscheider etabliert, die Gelegenheit zum Kontakte knüpfen, thematisch Gleichgesinnte finden und Querdenken wird gerne und regelmäßig genutzt.

Das nächste Netzwerktreffen findet 26. September statt und widmet sich dem Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. Die Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung und ist für Personalfach- und Führungskräfte kostenlos.


Sie sind Personalentscheider und möchten gern dabei sein? Kontaktieren Sie uns!

Zurück