Handwerkliche
Fachkräfte

Jobs, bei denen so richtig
die Funken sprühen!

Bewerbungstipps für handwerkliche Fachkräfte

Generell gilt: Je mehr Sie uns über Ihre Fähigkeiten und Stärken sagen, desto schneller und erfolgreicher finden wir eine passende Stelle für Sie!

 

Mit dieser kurzen Checkliste wird Ihre Bewerbung ein voller Erfolg!

  • Nennen Sie uns bei einer Initiativbewerbung Ihre Wunschstelle, Ihre Lieblingstätigkeit oder einen Traumarbeitsplatz.
  • Beschreiben Sie uns die Tätigkeiten Ihrer bisherigen beruflichen Stationen kurz und prägnant in Stichworten.
  • Denken Sie an einen lückenlosen Lebenslauf und beachten Sie, dass Sie auch freie Zeiten, Leerläufe sowie längere Urlaube oder kreative Auszeiten aufführen.
  • Fügen Sie Nachweise über Facharbeiterbriefe, Meisterbriefe oder sonstige fachliche Qualifikationen bei.
  • Senden Sie uns die aktuellsten Arbeitszeugnisse mit.
  • Ein Bewerbungsfoto wäre optimal.
  • Bewerben Sie sich am besten per E-Mail oder Online-Bewerbung bei uns – so ist die schnellste Bearbeitung und ein direkter Abgleich mit offenen Stellen bei Unternehmen möglich. (Bewerbungen per Post kommen natürlich aber auch bei uns an ;-)
  • Achten Sie darauf, dass die Dateien nicht größer als 3 MB sind.
  • Ganz wichtig: Denken Sie an Ihre Telefonnummer! Wir müssen uns bei Rückfragen oder zur Terminvereinbarung direkt bei Ihnen melden können.

 

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, haben Sie eine optimale Grundlage für den Erfolg Ihrer Bewerbung! Bei Fragen sind unsere Recruiter sehr gerne für Sie – Telefon 0721 626 907 276.

News

News Tab

„Mit der Unterstützung von erste reserve konnten wir #ankommen“ Die Geschichte von Vedran F.

20 Gesichter guter Zeitarbeit - unsere Highlightserie aus 20 Jahren wertvoller Zusammenarbeit. 01.05.2019 / Karlsruhe Von Zadar nach …
Werner 'Tiki' Küstenmacher beim 33. Personalentscheider-Netzwerktreffen in Karlsruhe
Lesen Sie mehr >

20 Gesichter guter Zeitarbeit - unsere Highlightserie aus 20 Jahren wertvoller Zusammenarbeit.

01.05.2019 / Karlsruhe

Von Zadar nach Karlsruhe.
Vedran kommt ursprünglich aus dem aktiven Polizeidienst aus Kroatien und wohnt seit Juni 2017 in Deutschland. Er hat sich bereits von Kroatien aus im Internet informiert und ist dabei auf erste reserve personalservice gestoßen. „Zu Beginn war es natürlich nicht ganz einfach, da ich Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hatte, ich spreche zwar fließend Englisch, aber Deutsch habe ich erst hier gelernt“, erzählt Vedran. Die fehlenden Sprachkenntnisse haben ihn nicht davon abgehalten arbeiten zu wollen und somit war er bei erste reserve genau richtig. Drei Tage nach seiner Ankunft hatte er einen Termin in der Karlsruher Niederlassung und konnte nach einer Woche in Deutschland bereits seine neue Arbeitsstelle anfangen. Zuerst wurde er über Arbeitnehmerüberlassung an einen Kunden vermittelt. Durch seine gute Arbeit und Zuverlässigkeit wurde er nach 12 Monaten in eine Festanstellung beim Kundenunternehmen übernommen und ist sehr zufrieden mit seiner Stelle. „Der Job gibt uns die nötige Sicherheit und Perspektive, für meine Familie und für mich.“ Auch seine Frau und die beiden Töchter sind inzwischen mit ihm in Karlsruhe wiedervereint und durch Arbeit und Schule voll integriert. Vedran empfand die Kommunikation mit uns trotz der anfänglichen Sprachbarriere immer auf Augenhöhe und er hat sich durch den lockeren und herzlichen Umgang mit den 1R-Mitarbeitern sehr wohl gefühlt. Vedran ist ein Fan von erste reserve und hat uns an Familie und Freunde weiterempfohlen, die dadurch auch vermittelt werden konnten.

#Karrieremacher Timo Haberstroh, Personalreferent bei erste reserve
„Vedran hat beim Vorstellungsgespräch einen super Eindruck gemacht und ich wollte ihm die Chance geben, hier in Deutschland Fuß zu fassen und habe nach einem Unternehmen gesucht, welches passen könnte. Es freut mich zu sehen, was er aus seiner Chance gemacht hat. Weiter so!“


#Chancengeber Tobias W., Lagerleiter des Metallbauunternehmens in Karlsruhe
„Besonders schätzen wir die Einsatzbereitschaft, die Zuverlässigkeit und den kollegialen Umgang von Vedran F. Diese Eigenschaften hat er vom ersten Tag an gezeigt, als die erste reserve ihn bei uns vorgestellt hat. Bereits nach wenigen Tagen konnten wir ihn an seinem Arbeitsplatz alleine arbeiten lassen und haben, seit diesem Zeitpunkt, keinerlei Probleme mehr mit der Abarbeitung unserer Glasanlieferungen. Die erste reserve selbst war auch einer der Gründe, warum wir Vedran F. die Chance für den Einstieg bei uns gegeben haben. Denn durch die enge Zusammenarbeit mit Herrn Haberstroh und der gewohnt tollen Betreuung des ganzen Teams, konnten wir Herrn F. schnell in unser Team integrieren und haben seitdem einen unverzichtbaren Mitarbeiter gewonnen, den wir alle nicht mehr missen möchten.

Somit geht unser Dank nicht nur an Vedran F. und dessen tollen Einsatz, sondern auch an das gesamte Team von erste reserve. Ihr habt uns immer wieder gezeigt, dass eine Personalvermittlung nicht nur Personal sondern auch Werte und Vertrauen vermittelt und was man mit Zusammenarbeit alles erreichen kann. Vielen Dank dafür!“

Mit unserer Highlight-Serie „20 Gesichter guter Zeitarbeit.“ erzählen wir Geschichten von Menschen, die unseren Personalservice wertvoll und die Sinnhaftigkeit unserer täglichen Arbeit bei erste reserve personalservice greifbar machen. Wir freuen uns über Feedback an zusammen@erste-reserve.de!

"Mit kleinen Schritten in die richtige Richtung!"

28.03.2019 / Karlsruhe Bereits zum 33. Mal lud erste reserve personalservice am 28. März 2019 zum Personalentscheidernetzwerktreffen …
Werner 'Tiki' Küstenmacher beim 33. Personalentscheider-Netzwerktreffen in Karlsruhe
Lesen Sie mehr >

28.03.2019 / Karlsruhe

Bereits zum 33. Mal lud erste reserve personalservice am 28. März 2019 zum Personalentscheidernetzwerktreffen ins Kesselhaus in Karlsruhe ein. Fast 100 Personalentscheider der Region kamen zum Fortbilden und Netzwerken vorbei.

Im Hauptvortrag wurde uns Limbi von Werner „Tiki“ Küstenmacher vorgestellt. Er personalisiert das menschliche limbische System, welches für unsere Gefühle zuständig ist, mit anschaulichen Zeichnungen, um zu erklären, wie schwer es ist unseren inneren Schweinehund zu überlisten. „Limbi ist nicht besonders logisch“, so Küstenmacher. Mit einem klaren Ziel vor Augen und bewusst kleinen Schritten, gilt es, Motivation aufzubauen und Limbi mithilfe des Verstandes in der Großhirnrinde zu überzeugen.

Den Aftermovie zum Event können Sie hier abrufen: https://youtu.be/G7kfKJH38fE


Den gesamten Rückblick gibt´s online auf: https://karlsruher-personalentscheider.de/impressionen-details/rueckblick-33-personalentscheider-netzwerktreffen-233.html

 

erste reserve Team bei dem 33. Personalentscheider-Netzwerktreffen