News

Was gibt’s Neues bei der
ersten reserve und im HR-Bereich?

erste reserve, L’Oréal und IHK kooperieren

Erster Kurs für Fertigungsfachwerker erfolgreich beendet

Einen ausgesprochen positiven Abschluss fand Anfang Dezember ein neues Aus- und Weiterbildungsprojekt, das der Personaldienstleister erste reserve gemeinsam mit der IHK und L’Oréal Karlsruhe im Juli dieses Jahres auf den Weg gebracht hatte.

Bereits bei der Premiere konnten alle 14 Teilnehmer das Kursziel erreichen und dürfen sich nun Fertigungsfachwerker nennen. Drei von ihnen kommen aus dem Mitarbeiterkreis der ersten reserve: Zum einen sind dies David F. und Jürgen D., die derzeit noch bei dem Karlsruher Personaldienstleister beschäftigt sind, zum anderen Christian S., ein ehemaliger Mitarbeiter der ersten reserve, der zum 1. November 2015 von L’Oréal übernommen wurde.

Sichtlich stolz war Ausbilder Andreas Arnold, als er die ersten Zertifikate überreichen konnte. „Auch wenn am Anfang einige von Ihnen sicherlich skeptisch waren, habe ich Sie als neugierigen, wissensdurstigen Kurs erlebt. Sehen Sie dieses Zertifikat des `Fertigungsfachwerkers` als Anfang einer Karriere, die hier noch lange nicht zu Ende sein muss“, sagte er an die Kursteilnehmer gerichtet. „Wir brauchen gut ausgebildete Mitarbeiter“, ist sich auch L’Oréal-Personalleiter Gerhard Niederer sicher. „Der Kurs zum Fertigungsfachwerker gibt alten und neuen Mitarbeitern, aber auch Zeitarbeitern die Möglichkeit, bei uns im Unternehmen eine Qualifikation zu erwerben, die ihnen auch in ihrem weiteren beruflichen Leben durchaus nützlich sein kann.

„Denn kompetente und gut ausgebildete Mitarbeiter werden überall gebraucht“, bemerkte auch Fabrikleiter Pierre Haller. „Und wir, die wir an sieben Tagen im Drei-Schicht-Betrieb arbeiten, brauchen immer Mitarbeiter, die die Abläufe an den Maschinen kennen und verstehen, kleinere Reparaturen durchführen können und für einen reibungslosen Betrieb sorgen. Der Kurs zum Fertigungsfachwerker bildet genau diese Mitarbeiter aus. Das ist gut für uns und für Sie.“

Erste reserve-Geschäftsführer Michael Spreen dankte der IHK und L’Oréal für die Unterstützung bei der Umsetzung dieser Weiterbildungsidee. „Zeitarbeit anders und besser, das ist unsere Maxime. Wir wollen den Menschen, so lange sie bei uns beschäftigt sind, nicht nur Arbeit sondern auch die Möglichkeit zur Weiterbildung und Qualifizierung bieten. Das gelingt mit tollen Projekten wie dem Fertigungsfachwerker.“

 

Text und Bild: ka-news.de

erste Wünsche

für Spitzenreiter, Gipfelerklimmer und leidenschaftliche Höhenluftschnupperer

Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern für ein spannendes Jahr voller Herausforderungen, die wertvolle Zusammenarbeit und vor allem das Vertrauen in unseren Personalservice mit Wert.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit im Kreise Ihrer Liebsten und mögen Sie im neuen Jahr viele persönliche und berufliche Gipfel erklimmen! 

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr die Aktion "Kein Karlsruher Flüchtlingskind ohne Weihnachtsgeschenk" der Schülerinnen und Schüler der Walter-Eucken-Schule tatkräftig mit Geld- und Sachspenden unterstützen konnten! walter-eucken-schule.de

Teilnahme WoMenCONNEX 2015

Bild: KMK

Speed-Coachings und Karriereplanung mit erste reserve

Das Fachkräftepotenzial von Frauen ist für die moderne Arbeitswelt unverzichtbar. Um es künftig noch besser zu erschließen, ist eine breite Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft notwendig. Aber auch die Frauen selbst sind gefordert. „Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt fördert und fordert Diversity Ansätze in den Unternehmen. Wir erleben derzeit das Entstehen einer neuen Unternehmenskultur 4.0, die per se offener ist. Frauen müssen diese neuen Chancen aber auch für sich nutzen“, unterstrich Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK). Sie eröffnete vor 470 Teilnehmenden (Vorjahr: 350) und 73 AusstellerInnen am 27. November in der Messe Karlsruhe die zweite WoMenCONNEX – Kongress- und Karrieremesse zur Positionierung von Frauen in der Arbeitswelt. „Eine Plattform wie die WoMenCONNEX ist der optimale Ort, um die Zukunft unserer Arbeitswelt mit allen relevanten Akteuren zu diskutieren sowie konkrete Anregungen für diversityorientierte Initiativen und Projekte mitzunehmen.“ (Quelle: KMK)

Auch bei uns am Stand in der Aktionshalle drehte sich den ganzen Tag über alles um Frauen in der Arbeitswelt. Monika Waldmann, Leiterin der Abteilung für kfm. Berufe, gab fast pausenlos Speed-Coachings zum Thema „Arbeiten und Führen im Team – Stärken- und Schwächenanalyse im Team“ und begeisterte die TeilnehmerInnen mit Ihrem Wissen über Talenterkennung und Karriereplanung. Darüber hinaus durften wir zwei Gruppen beim „Career Walk“ über unser Unternehmen informieren. Zahlreiche BesucherInnen suchten uns mit konkreten Anliegen auf, informierten sich über Jobchancen, Beschäftigungsmodelle, Verdienstmöglichkeiten und Stellenausschreibungen. Manche waren auch einfach nur neugierig und so konnten wir ganz allgemein über Zeitarbeit, Personalvermittlung und Coaching aufklären. PersonalentscheiderInnen informierten sich über unsere Netzwerktreffen, das Themenprogramm 2016 und schrieben sich direkt in den Verteiler ein. Wir wissen die vielen guten Kontakte sehr zu schätzen und sehen der WoMenCONNEX 2016 schon mir Vorfreude entgegen.

Jetzt schon vormerken: Die WoMenConnex 2016 findet am 25. November 2016 in der Messe Karlsruhe statt. www.womenconnex.de

3.000 Geschenke, 3.000 Mal Glück

Ein Weihnachtsgeschenk für jedes Flüchtlingskind in Karlsruhe

Unser alljährlicher Spendenbeitrag geht dieses Jahr an eine ganz besondere Initiative der Schülerinnen und Schüler der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe. Ihre Botschaft ist klar: Kein Karlsruher Flüchtlingskind ohne Weihnachtsgeschenk.
 
Dazu sind sie mit dem Karlsruher Bürgermeister Martin Lenz sogar eine Wette eingegangen, nämlich dass sie es schaffen, jedem in Karlsruhe lebenden Flüchtlingskind ein Weihnachtsgeschenk zu organisieren. Dafür sind die engagierten Schülerinnen und Schüler natürlich auch auf die Spendenbereitschaft der Unternehmen angewiesen. Unterstützt werden kann die Aktion finanziell oder in Form von Sachspenden. Das kann alles sein, was nützlich ist oder einfach nur Freude macht, neu und ungebraucht versteht sich.
 
Überreicht werden die Geschenke bei einer Feier am 15. Dezember in der Aula der Schule, es gibt sogar ein mehrsprachiges Programm! Wir sind von soviel Engagement begeistert und sammeln noch fleißig bis zum 25. November in unserem Karlsruher Büro in der Kriegsstraße 45 und bringen die Sachspenden dann persönlich in der Schule vorbei. 
 
Mitmachen leicht gemacht, Sachspenden können gesendet werden an:
Walter-Eucken-Schule
Stichwort: Weihnachten
Ernst-Frey-Str. 2
76135 Karlsruhe
 
Spendenkonto (Spendenquittungen können ausgestellt werden):
Akademie-WES
Postbank NL Karlsruhe
Kontonummer: 2045757
BLZ: 660100757
IBAN: DE15660100750002045757
Stichwort: Weihnachten
 

"Face Reading" im Casino Baden-Baden

Personalentscheider setzen auf Rot

Spannende Einblicke in die Kunst des Face Reading in einer traumhaften Kulisse, Arbeitsrecht und Bewerbermarketing gefolgt von Black Jack und Roulette - Über 90 Personalentscheider aus der Region folgten der Einladung von erste reserve Personalservice zum 23. Netzwerktreffen

Nach erstem Kennenlernen und Wiedersehen beim Sektempfang begrüßte Gastgeber Michael Spreen seine Gäste und eröffnete das Vortragsprogramm.

Claudia Nötzelmann der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH stellte das Programm der diesjährigen WoMenCONNEX am 27. November in der Messe Karlsruhe vor. Als Partner können wir unseren Mitarbeitern, Kunden und Netzwerkteilnehmern Sonderkonditionen sowohl für das Ausstellungsticket (9 Euro anstatt 24 Euro inkl. MwSt.) als auch für das Kongressticket (60 Euro anstatt 95 Euro inkl. MwSt.) anbieten. Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand C52.

Unser bundesweite Sponsor meinestadt.de hatte einen kurzweiligen Vortrag mit Blick in die Zukunft im Gepäck: Julian Valkieser gab einen Ausblick, worauf Bewerber 2016 Wert legen werden und was wir beim Stellenposting von den Reiseveranstaltern lernen können.

Dr. Reinhard Möller der Bartsch Rechtsanwälte hielt die Personalentscheider in seinem arbeitsrechtlichen Kurzreferat zum Thema „Der neue Kündigungsschutz – Die Rechtsprechung des BAG zu Kündigungen außerhalb des Kündigungsschutzgesetzes“ auf dem Laufenden. Das nächste Arbeitsrechtsfrühstück findet am 19.01.2016 zum Thema „Vom Diskriminierungsverbot zur Gleichberechtigung – Die gesetzliche Neuregelung zur Frauenquote.“ statt.

Im Fokus des Abends stand der Hauptvortrag von Peter Breidenbach. Sein Thema „Face Reading für Personalentscheider“ sorgte für großes Interesse und Neugierde und auch im Nachgang für einen regen Austausch unter den Teilnehmern. Der Referent gab einen Einblick in die Gesichtsanalyse, die Herangehensweise und die Deutung der Informationen. Er erläuterte, wie diese Methode als ein Teil der Kandidatenbeurteilung im Recruiting von qualifizierten Kräften eingesetzt werden kann. Der bekennende Optimist betonte den wohlwollenden Einsatz der Methode, immer mit der Sicht auf die Stärken eines Menschen und nicht etwa, um das Haar in der Suppe zu finden.

Auch hier profitieren Interessierte für das Intensiv-Seminar am 6. Und 7. November in Schutterwald von einem Netzwerk-Rabatt – Sprechen Sie uns an! Mehr Infos zum Inhalt auf www.facereading.de

Bei der Verlosung konnten sich die Gewinner über eine Fitness-Watch und eine Stellenanzeige PREMIUM von meinestadt.de im Wert von 500 Euro, zwei Freitickets für die WoMenCONNEX 2015 sowie ein Buch freuen.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm genossen Gastgeber wie Teilnehmer die Zeit zum Netzwerken bei leckerem Fingerfood und einem Glas Badischen Wein. Besonderen Spaß hatten die Gäste bei zwei Spielinformationen zu Black Jack und Roulette mit tollen Preisen. 

Das nächste Netzwerktreffen findet am 17. März 2016 statt. erste reserve personalservice ist seit 2008 exklusiver Städtepartner für Karlsruhe im bundesweiten Personalentscheider-Netzwerk und veranstaltet die Netzwerktreffen drei Mal im Jahr. Der Eintritt ist für Personalentscheider frei, die Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung.

Weitere Bilder des Abends, News + Termine auf karlsruher-personalentscheider.de

Bei Fragen gerne für Sie da:
Anna Kubach
0721 626 907-13
karlsruher-personalentscheider@erste-reserve.de

erste reserve erleben

Infotag ZEIT für ARBEIT in Karlsruhe

Am 22. Juli öffnen wir von 10 - 17 Uhr unsere Pforten und informieren unverbindlich darüber, wie Zeitarbeit in der Praxis aussieht und welche Chancen sie birgt. Wir stehen auch bei kritischen Fragen Rede und Antwort. Dies kann auch mal richtig ins Detail gehen: was man denn konkret verdient oder wie damit umgegangen wird wenn der Einsatz in einem Betrieb mal endet. Außerdem gibt es wertvolle Tipps von den Profis, wie einen Bewerbungsmappencheck, eine Stärkenanalyse und Tipps für das Vorstellungsgespräch in Live-Interviews. Besucher können sich über die Ausstellung "Arbeitsplätze zum Anfassen" von Unternehmen aus der Region freuen. Auch über Verdienstmöglichkeiten wird transparent informiert. Vor allem aber steht das Thema Weiterbildung an diesem Tag im Fokus. Wir präsentieren zahlreiche Möglichkeiten, um beruflich neu durchzustarten. Für die passende Erfrischung bei den heißen Temperaturen ist natürlich auch gesorgt. 
 
Das gesamte Karlsruher Team freut sich über neugierige Besucher!

Weiterbildungstag 2015

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Unter diesem Motto findet am Donnerstag, 16. Juli, der 19. Karlsruher Weiterbildungstag im Regierungspräsidium am Rondellplatz statt. Die Veranstaltung vom Netzwerk für berufliche Fortbildung Karlsruhe zeigt dort ab 13 Uhr mit Vorträgen, Beratung und einer Weiterbildungsmesse mögliche Wege eines beruflichen Neustarts und Ideen, die Karriere anzukurbeln.

Im Rahmen der Weiterbildungsmesse präsentieren sich 22 Bildungseinrichtungen der Region mit ihrem Kursprogramm. Das Spektrum reicht von Betriebswirtschaft, Technik und Produktion über Informations- und Kommunikationstechnik, Sprachen, soziale Kompetenz bis hin zum Gesundheits- und Erziehungswesen.
Ob beruflicher Neustart, Jobwechsel oder der Wunsch, die Karriere so richtig zu pushen:  Der Weiterbildungstag bietet genau dafür komprimiert alle wichtigen Informationen. Impulsvorträge gibt es zum Thema „beruflicher  Neustart“, dazu Infos zum Studieren ohne Abitur, aber auch Wissenswertes über den (Quer-)einstieg ins Berufsfeld Pflege und Erziehung.

erste reserve berät: Vorteile von Zeitarbeit und Weiterbildungsmöglichkeiten

Auch vor Ort beim diesjährigen Weiterbildungstag: Der Personaldienstleister erste reserve. Mit Oliver Strehle, Personalreferent Personalentwicklung, und Manuel Tevini, Niederlassungsleiter in Karlsruhe, stellt erste reserve die Weiterbildungsmöglichkeiten im Unternehmen vor. Die Qualifikation zum Elektrofachhelfer, eine Zusatzqualifikation im Metallbereich, ein EDV-Kurs und natürlich die vielfältigen Möglichkeiten einer Beschäftigung bei dem Personaldienstleister werden am 16. Juli aufgezeigt.  Auch für einen Bewerbungsmappencheck stehen die Profis der ersten reserve zur Verfügung.  Und selbstverständlich können nicht zuletzt auch hier wieder weitere der "300 Chancen für Karlsruhe" vergeben werden. 

„Über die Teilnahme am Weiterbildungstag sind wir sehr dankbar. Wir schätzen die Initiative des Regionalbüros für berufliche Fortbildung sehr. Wir freuen uns, dass das Thema hier in Karlsruhe dieses hohen Stellenwert erhält und der Tag allen Beteiligten Gelegenheit gibt, zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Die Besucher möchten wir gerne einladen, uns an unserem Stand anzusprechen. Wir stehen für Fragen und zur Beratung sehr gerne zur Verfügung“, so erste reserve-Marketingleiterin Anna Kubach.

Der Weiterbildungstag dauert von  13 bis 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Das komplette Programm unter www.karlsruher-weiterbildungstag.de zum Download bereit.

Quelle: ka-new.de

22. Personalentscheider-Netzwerktreffen

Wertschöpfung durch Wertschätzung

Beim 22. Netzwerktreffen waren wir für knapp 90 Personalentscheider Gastgeber bei SEW-Eurodrive in Bruchsal.

Dr. Oliver Haas begeisterte uns mit seinem Hauptvortrag "Corporate Happiness – Wertschöpfung durch Wertschätzung". Er erklärte wissenschaftlich fundiert, warum ein erfolgreiches Unternehmen glückliche Mitarbeiter braucht und was Menschen wirklich glücklich macht. Deshalb unterstützt er Unternehmen bei der Entwicklung einer Unternehmenskultur, die sich am Glück jedes einzelnen Mitarbeiters orientiert. Dr. Oliver Haas gehört auf dem Gebiet der Positiven Psychologie zu den renommiertesten Experten in Deutschland. Er hat sich darauf spezialisiert, wie man die wissenschaftlichen Erkenntnisse der positiven Psychologie und der Neurobiologie auf die Arbeitswelt überträgt.

Dr. Reinhard Möller der Bartsch Rechtsanwälte sprach zu „Don't worry - Was Sie über einen Arbeitsrechtsstreit wissen sollten“ im arbeitsrechtlichen Kurzvortrag. Im Anschluss genossen wir die Zeit zum Netzwerken bei einem hervorragenden Fingerfood des Betriebsrestaurants.

O-Ton einer Teilnehmerin auf die Frage nach Ihrem persönlichen Highlight: "Der herzliche Empfang, das perfekte Management der Veranstaltung, die toll ausgesuchte Location, das extrem spannende Thema und der Fotograf hat auch wieder sensationelle Bilder gemacht." - dem haben wir nichts hinzuzufügen, auch für uns als Gastgeber war es mal wieder ein fantastischer Abend!

Das nächste Personalentscheider-Netzwerktreffen findet am 22. Oktober zum Thema "Face Reading für Personalentscheider" im Casino in Baden-Baden statt.

Bilder des Abends, News + Termine auf karlsruher-personalentscheider.de

Stadtgeburtstag

300 JAHRE KARLSRUHE

Herzlichen Glückwunsch zum 300. Stadtgeburtstag, Karlsruhe! Mit unserer Aktion „300 Chancen“ beschenken wir die Karlsruher ein ganzes Jahr lang: Gemeinsam mit unserem Medien-Partner ka-news schaffen wir 300 Maßnahme zur Qualifizierung im kaufmännischen und handwerklich-technischen Bereich. Kommen Sie Ihrem Traumjob einen Schritt näher!

 

Beratung und Infos gibt
Oliver Strehle, Personalreferent Personalentwicklung
Telefon 06341 14103-16
E-Mail oliver.strehle@erste-reserve.de

Bewerbung >> online bei ka-news